Gleichberechtigung in der Finanzberatung Beratung die sie unabhängig macht


Herzlich willkommen, schön, dass Sie da sind!

Viele Anleger sind verunsichert und horten Ihr Erspartes auf dem Sparbuch oder Festgeld mit niedrigen Zinsen. Dass sie dabei längerfristig Verluste erwirtschaften, da die Kaufkraft des Geldes sinkt, mussten schon Generationen vor uns immer wieder schmerzlich erfahren. Zu diesem Ergebnis ist auch der renommierte Experte Professor Franz-Joseph Busse gekommen und erklärt in seiner wissenschaftlichen Analyse, warum geschlossene Fonds in jedes Depot gehören. 

Finanzspezialisten und Politiker empfehlen in Sachwerte zu investieren. Die Angebotsvielfalt wirkt auf viele Anleger verwirrend und undurchsichtig. Dennoch gelten Alternative Investments grundsätzlich als ein sehr transparentes Investment im Vergleich zu anderen am Markt üblichen Produkten. Der Anleger weiß von vornherein wo er investiert ist. Der jeweilige Verkaufsprospekt informiert sehr ausführlich darüber, ob es sich z. B. um erneuerbare Energien, eine Immobilie oder um Rohstoffe handelt.

Alternative Investments sind vielseitig anwendbar und bieten eine breite Palette von Anlagemöglichkeiten, die in der Regel nur wenig mit der Entwicklung an den Börsen korrelieren und der Anleger profitiert direkt von den Erträgen, die mit der Investition erzielt werden.

Den Turbulenzen an den Finanzmärkten sind die alternative Investments nicht unmittelbar ausgesetzt, da diese in Sachwerte investieren. Dies hat kürzlich das Hamburgische Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) festgestellt. Die Einnahmen sind in der Regel durch langfristige Verträge festgelegt. In der Vergangenheit haben diese Investments daher konstante Renditen erwirtschaften können. Die Forscher gehen weiter davon aus, dass das auch für die Zukunft gilt.

Im Gegensatz dazu, schwanken die Aktienkurse wesentlich stärker als die Preise für Sachwerte, die sich aus ihrem Ertrag ergeben.